Masshaltig. Werthaltig
Pott Brünieren und Phosphatieren

Was ist Mangan-Phosphatieren?

Die Phosphatierung erzeugt in phosphorsaurer Lösung auf der Materialoberfläche eine dunkle feinkristalline Schicht, die hauptsächlich aus Phosphaten besteht. Im Fall der von uns angebotenen Manganphosphatierung sind dies Eisen- und Manganphosphate. Die Manganphosphatierung wird wegen ihrer ausgeprägten Gleiteigenschaften oft auch als Gleitphosphatierung bezeichnet und im Bereich der Antriebstechnik eingesetzt. Sie besitzt aber auch einen sehr guten Korrosionschutz, da ihre Oberflächenstruktur sehr gut Öle und Fette an sich bindet. Sie eignet sich ebenfalls durch ihre großvolumige Kristallstruktur als Haftbrücke für Farben, Lacke und andere Beschichtungen. Hier verhindert die Schicht als Dampfsperre das Durchdringen der korrosiven Wasseranteile zur eigentlichen Materialoberfläche und damit das Rosten.

 

Technische Daten Mangan-Phosphatschicht

Die Mangan-Phosphatschicht besteht aus grau- bis dunkelgrauem kristallinem Manganphosphat (Mn,Fe)5H2(PO4)4·H2O. Je nach Anwendungsbedingungen weist diese Schicht ein Flächengewicht zwischen 5 und 45 g/m2 auf bei einer Dicke von 2 bis 30 µm. Bei den in unserem Bereich wichtigen Bedingungen liegt das Flächengewicht zwischen 5 und 15 g/m2 und einer Dicke von 2 bis 5 µm. Die Rauheit des Grundmetalls wird mit der Phosphatierung definiert erhöht. Wegen ihrer Zusammensetzung wirkt die Phosphatschicht als elektrischer Isolator.

Sprechen Sie uns an, wenn Sie weitere Fragen haben. » Kontakt